Profile ID: GI-56557

ROSE IMMOBILIEN KG: Werkstatt mit Lager und Wohnhaus! Ideal für Nutzfahrzeuge!

Location: City of Stadthagen
Show location profile
Type of property: Hall/production
Useful area: 1,566 m²
Purchase price: 699,000.00 €

Description

Die Bebauung des Betriebsgrundstückes besteht aus einem Hallengebäude mit Anbau (Reparaturwerkstatt, Büro- und Sozialräume, Lager etc.), einer separaten Halle (vorwiegend für Lagerzwecke) sowie einem Wohnhaus. Es handelt sich grundsätzlich um erdgeschossige Baukörper mit ausreichendem Grenzabstand; lediglich der Büroanbau etc ist mit der Längsseite in der Grenze errichtet.
Fixtures and fittings:
1. Werkstattgebäude mit Anbau:
erdgeschossiger Hallenbau in zeittypischer Bauweise mit einem Unterflur - Arbeitsbereich für Kraftfahrzeugreparaturen;
Werkstatthalle: Waschhalle mit Hebebühne 11t, Öllagerraum, 3x Grube, 2x 1,25t Kranbahn
1x 0,5t Kran, Deckenhöhe First 5,30m Traufe 4,50m, Lichtbänder mit Einfachverglasung, Drehtüranlage (B 3,90m x H. 4,0m) bzw. Deckenschwingtor (B 3,8m H 3,7m) mit Motorantrieb;
Druckluftentnahmestellen an den Rearaturplätzen und in der Waschhalle;

Büro, Lager, Sozialräume
mit der Werkstatthalle errichteter erdgeschossiger Anbau;
Büroräume:
Fußbodenbeläge: in zwei Büroräumen Mosaikparkett, in den übrigen Räumen Fliesenbelag;
Wandflächen: im Eingangsbereich Klinkerverblendung, allgemein geputzte Wandflächen mit Binderfarbenanstrich bzw. Tapete oder gestrichene Raufaser, in der Toilette und der Teeküche teilweise Wandfliesen;

Lagerräume:
Fußböden: Estrichbelag im Ersatzteilelager, Klinkerplatten im Geräteraum;
Wandflächen: im Lager Kalksandsteinmauerwerk gefugt und gestrichen, im Geräteraum Putz und Anstrich, teilweise auch geflieste Sockelflächen;
Deckenflächen: sichtbare Dachdecke wie in der Halle, Deckenhöhe 3,60m
Belichtung: Dachoberlichte aus Stahlprofilen und Einfachverlasung, vergl. Halle;


Kaltlagerhalle mit Bremsenprüfstand und Arbeitsgruben:
Baurechtlich als KFZ Reparaturhalle genehmigt, bislang jedoch nur teilweise als solche ausgebaut und entsprechend der bisherigen Nutzung als unbeheiztes Gebäude belassen. Der LKW-Reparaturbereich mit Bremsrollenprüfstand ist außer der Heizung weitestgehend fertig gestellt.
Stahlhalle mit Flachdach und umlaufender Attika

Boden und Wandflächen der Arbeitsgruben gefliest;
Hallentore (4Stck. B. 4,30m x H. 4,30m) als Seionaltore aus ALU-Profilen gefertigt und für Handbetrieb vorgesehen; im oberen Bereich mit Lichtflächen;
Fenster: großflächige Profilit-Bauverglasung, einschalig, vereinzelt integrierte Lüftungsflügel aus Aluminium;

Ausbau Lackierhalle:
-noch nicht fertig gestellt-, als Lagerfläche nutzbar;
2 Hallentore entsprechend der Reparaturhalle

3.Wohnhaus:
massive, Flachdachbauweise;
eingeschossiger Baukörper, voll unterkellert (Untergeschoss);
Untergeschoss teilweise (Ostseite) durch Erdreich-Niveauanpassung als Vollgeschoss mit separatem Eingang ausgebildet (Büroräume bzw. Dreizimmerwohnung)
Bodenplatte aus Beton, leicht bewehrt;
Außenmauerwerk aus Kalksandsteinen; Innenmauerwerk ebenfalls aus Kalksandsteinen;
Leichtwände aus Ytong;
Fenster aus Afzeliaholz gefertigt, Isolierverglasung;
Hauseingangs- und Terrassentüren wie vor aus Holz mit Kassettenaufdoppelung bzw. auch wie vor Isolierverglast;
Fassaden: helles Ziegelmauerwerk
Schieferplatten
Fenster aus Afzeliaholz
Rollläden aus Kunststoff
Erdgeschoss:
Fußböden: Marmorbelag im Eingangsbereich;
in Wohn- und Schlafräumen Parkettböden (Mosaik);
in Küche, Bädern, Toilette und Flur Fliesenbelag;
Wandflächen: allgemein Tapete, zum Teil auch gestrichene Rauchfaser;
Bäder, Toilette und Küche teilweise gefliest;
Innentüren als Futtertüren in Edelholzausführung;
Fenster: aus Afzeliaholz gefertigt, vorwiegend Schwingflügelfenster,
Rollläden aus Kunststoff mit Elektroantrieb;
Schiebetüranlage in der Wohndiele (Terasse)
Kein Energieausweis
Location:
Das Betriebsgrundstück befindet sich in 31655 Stadthagen, der Kreisstadt des Landkreises Schaumburg. Stadthagen liegt an der Bundesstraße 65 zwischen Hannover und Minden.
Das Grundstück liegt am nördlichen Stadtrand, nördlich der Bundesbahntrasse.
Other details:
In städtebaulicher Hinsicht ist das Grundstück nach § 30 des Baugesetzbuchges zu beurteilen. Der rechtskräftige Bebauungsplan weist für das zu bewertende Grundstück ein eingeschränktes Gewerbegebiet (GEe) mit einer zulässigen Grundflächen bzw. Geschossflächenzahl von 0,6 bzw. 1,2 bei offener Bauweise aus. In dem Gebiet auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist nach dem F-Plan eine Mischbauweise (Mi) zulässig.
In planungsrechtlicher Hinsicht bestehen gegen den Standort des handwerklich geführten Betriebes keine Bedenken. Das Wohngebäude wurde im Hinblick auf das Baurecht teilweise für eine betriebliche Nutzung genehmigt.

Direkter Stellplätze sind vor und hinter dem Objekt vorhanden.
Internal designation:
3172

Last update on Sep 25, 2017.

 
 
komsis.de - The location finder
© 2017 regio gmbh