Profile ID: GF-56770

Industrie- und Gewerbegebiet Frau Sophienhütte-Süd

Location: City of Langelsheim
Show location profile
Types of site: Commercial area, Industrial area
Prices: Preis auf Anfrage
Available Area: 5.14 ha
Smallest plot: 0.64 ha

Description

Sicherung eines ehemaligen Hüttengeländes in der Stadt Langelsheim durch Oberflächenversiegelung und Spundwand. Die kontaminierte Fläche wurde so gesichert, dass eine Gefährdung für Mensch und Grundwasser größtmöglich minimiert ist. Die Stadt Langelsheim hat hier gemeinsam mit dem Landkreis Goslar einen Altstandort mit den Methoden des Altstandortmanagements baureif entwickelt. Dieses Projekt war Ideengeber für die Entwicklung und Einführung des Altstandortmanagements beim Landkreis Goslar. Nach Abschluss der kommunalen Erschließungsarbeiten kann dieses Areal jetzt gewerblich wieder genutzt werden.
Existing industries:
Gewerblich-industrielle Schwerpunkte in Langelsheim sind die Metallverarbeitung und die Chemie (u.a. Farbpigmente). In fußläufiger Nähe befinden sich eine Tankstelle, ein Autohaus sowie ein Einzelhandelsgebiet (Discounter, Vollsortimenter, Textileinzelhandel, Drogeriemarkt).
Infrastructure:
Local public transport link: available
Inland waterway link: not available
Commercial airfield: not available
Heavy-duty road connection: available
24-hour approval for operations: available
Electricity connection: available
Gas connection: available
Industrial water connection: available
Waste water connection: available
Broadband connection: available
Notes on the infrastructure:
Hintergrundinformationen bzgl. einer möglichen Fernwärme-Nutzung:

Das Biomasse-Heizkraftwerk (BMHKW) Langelsheim liegt im Gewerbegebiet „Großer Sültefeldskamp“, direkt an der Bahnlinie und ca. 500 m Luftlinie vom Gewerbegrundstück entfernt.

Eckdaten zur Wärmeauskopplung:
- Maximale Wärmeauskopplung: 10 MW
- In Form von Warmwasser mit einer Vorlauftemperatur von 95ºC (Rücklauftemperatur = 65ºC)
- Alternativ Dampfabgabe (ca. 0,3 barü/ca. 120ºC)
- Heißdampfabgabe mit ca. 7 barü/ca. 280°C möglich
- Über Absorbtionskältemaschinen auch als Kälte lieferbar

Anbieter der Fernwärme ist die Bayernfonds BestEnergy1 GmbH & Co.KG. Sie ist als Energieerzeuger auf den Betrieb von dezentralen Biomasse-Heizkraftwerken spezialisiert. An insgesamt sechs Standorten in Deutschland wird CO2-neutral Strom produziert. Dieser wird nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2009) ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Kunden für die über Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugte Wärme sind umliegende Industrie- und Gewerbebetriebe sowie die örtlichen Stadtwerke. Bei Interesse kann Kontakt gerne vermittelt werden.

Last update on Oct 2, 2017.

 
 
KomSIS - The Municipal Location Information System for Niedersachsen
© 2017 regio gmbh